Zuletzt aktualisiert: 4. Juni 2024

  • Versicherungsbestätigung sofort online ausdruckbar
  • Mehrfacher Testsieger
  • Erstklassiger Jagdhaftpflichtschutz
  • Hunde in unbegrenztere Anzahl versichert
  • Weltweiter Versicherungsschutz

Wenn du nach bestandener Jägerprüfung deinen Jagdschein bei der Jagdbehörde lösen möchtest, brauchst du auf jeden Fall eine gute Jagdhaftpflichtversicherung. Ohne diese Jagdversicherung darfst du in Deutschland nicht jagen und erhältst dementsprechend auch keinen Jagdschein.

Wir haben dir die Antworten zu den wichtigsten Fragen rund im die Jagdhaftpflichtversicherung zusammengestellt und die Leistungen 3 renommierter Jagdhaftpflichtversicherungen 2024 verglichen. Der Sieger dieses Jahr hat auch schon 2023 als bestes Angebot überzeugt.

Sieger 2024 ist bei uns die Gothaer Jagdhaftpflicht geworden.

Die Leistungen der Jagdhaftpflichtversicherung
der Top 3 Versicherer im Überblick

Versicherungsleistung Gothaer Allianz LVM
Deckungssumme 3, 6, 15 oder 20 Mio. € 50 Mio € - 75 Mio. € 10 Mio. €
Besitz und Gebrauch von Schusswaffen und Munition
Jagdhunde
jagdlich brauchbare Hunde in unbegrenzter Anzahl

bis zu 5 Jagdhunde - nur im Komfort-Tarif

anerkannte Jagdhunderassen oder
brauchbare Hunde in unbegrenzter Anzahl
Forderungsausfall
Verzicht auf Einwand des fehlenden Verschuldens
Schadensersatzansprüche von Angehörigen
Schäden aus ehrenamtlicher Tätigkeit
Beschädigung fremder Sachen inkl. Abhandenkommen
Innovations- oder Updateklausel
Durchführung von Gesellschaftsjagden
Halten und Gebrauch von Beizvögeln
Drohnen
für Drohnen unter 5 kg Fluggewicht

für Drohnen unter 5 kg Fluggewicht - nur im Komfort-Tarif
Weltweiter Versicherungsschutz
Versicherungsbeitrag pro Jahr* ab 31,96 € ab 50,00 €
(Smart-Tarif)
ab 54,95 €

Unser Vergleichs-Sieger: Gothaer Jagdhaftpflichtversicherung

Wenn du gerade auf der Suche nach einer geeigneten Jagdhaftpflichtversicherung bist, findest du hier die perfekte Hilfestellung.

Über den Link kommst du direkt zum Angebot der Gothaer und kannst online deine Jagdhaftpflicht inkl. Versicherungsbestätigung abschließen. Das dauert nur wenige Minuten und du erhältst deine Versicherungsbestätigung direkt im Anschluss ebenfalls online.

Wir haben uns hier in der Darstellung auf die wesentlichen Aspekte beschränkt. Schau also in die Versicherungsbedingungen des jeweiligen Versicherers, wenn weitere Punkte für dich wichtig sind.

Dort wirst du noch weitere Leistungen wie z.B. die übliche Absicherung durch Schäden durch den Verkauf und die Weitergabe von Wildbret, zu Umweltschäden oder bestimmten Schadensobergrenzen finden.

HINWEIS:
Ihr könnt euch bei der Gothaer auch schon während der Jagd-Ausbildung als Jagdscheinanwärter über eine Jagdhaftpflicht absichern. Insbesondere wenn eure Jagdschule oder Kreisjägerschaft das nicht leistet oder nur ganz bestimmte Schadensfälle absichert.

Jagdhaftpflichtversicherung als Voraussetzung für den Jagdschein

In Deutschland benötigst du Jagdhaftpflichtversicherung, wenn du eine Jagderlaubnis oder Inhaber eines Jagdscheines bist und aktiv an der Jagd teilnimmst. Die Jagdhaftpflichtversicherung ist eine Pflichtversicherung und dient dazu, Dritte vor Schäden zu schützen, die durch die Ausübung der Jagd entstehen können.

Auch wenn du nicht zum Leichtsinn neigst, Unfälle können immer passieren. Und die Jagd ist eine Tätigkeit, die mit einem gewissen Risiko verbunden ist. Beispielsweise kann es vorkommen, dass ein Jäger versehentlich auf ein Grundstück schießt und dadurch Sachschäden oder sogar Personenschäden verursacht werden.

Die Jagdhaftpflichtversicherung soll sicherstellen, dass solche Schäden abgedeckt sind und die betroffenen Personen angemessen entschädigt werden. Denn für diese Schäden müsstest ansonsten du aufkommen.

Die Jagdhaftpflichtversicherung ist also eine wichtige Absicherung für dich als Jägerin oder Jäger und übernimmt im Schadensfall die entstandenen Kosten. Mit der Gothaer Jagdversicherung* bekommst du aktuell den besten Leistungsumfang für diese Pflichtversicherung.

Rund um die Jagd kann viel passieren. Mit der Jagdhaftpflichtversicherung bist du gegen Schadensersatzansprüche abgesichert.
Rund um die Jagd kann viel passieren. Mit der Jagdhaftpflichtversicherung bist du gegen Schadensersatzansprüche abgesichert.

Wie hoch muss die Jagdhaftpflicht sein?

Die Jagdhaftpflicht muss dabei mindestens die folgenden Deckungssummen abdecken:

  • 50.000 € für Sachschäden

  • 500.000 € Personenschäden

Die Deckungssummen sind allerdings bei fast allen Versicherern deutlich höher. Denn insbesondere bei Personenschäden können die Kosten für Behandlungen, Verdienstausfälle und mögliches Schmerzensgeld schnell in die Millionen € gehen.

Auch die Mindestsumme bei den Sachschäden ist im Ernstfall eher knapp bemessen. Wir raten dir daher zu einer Jagdversicherung mit deutlich höheren Deckungssummen für Personen-, Sach- und Vermögensschäden.

Weitere Voraussetzungen für die Jagdschein-Beantragung findest du in unserem Beitrag zu den Jagdschein Voraussetzungen.

Was deckt die Jagdhaftpflicht üblicherweise ab?

Versichert sind in der Regel Personen-, Sach- und Vermögensschäden und daraus resultierende Schadensersatzansprüchen von Dritten im Zusammenhang mit der Jagd, für die du verantwortlich bist.

Eine Jagdhaftpflichtversicherung deckt üblicherweise folgende Jagd-Risiken ab:

  • Schäden im Zusammenhang mit dem Besitz und Gebrauch von Schusswaffen und Munition

  • Schäden an jagdlichen Einrichtungen wie z.B. Hochsitze, Fütterungen oder Jagdhütten

  • Schäden im Zusammenhang mit der Durchführung von Gesellschaftsjagden

  • Schäden durch den Verkauf und die Weitergabe von Wild

  • Schäden die bei einer Ehrenamtlichen Tätigkeit in einer Jagdorganisation entstehen

  • Beschädigung von fremden (gemietet oder geliehen) Sachen (Jagdausrüstung, Jagdwaffen) inkl. Abhandenkommen

  • Schäden in Zusammenhang mit der Haltung und dem jagdlichen Einsatz von Jagdhunden

Je nach Versicherung können diese Leistungen variieren und weitere Leistungen beinhalten. Der Leistungskatalog kann sehr viel umfangreicher sein, sowie zum Beispiel bei unserem Testsieger der Gothaer Jagdhaftpflichtversicherung.

Es ist daher wichtig, dass du dich vor Abschluss einer Jagdhaftpflichtversicherung gut informierst und verschiedene Angebote vergleichst. Für einzelne Leistungen kann zudem eine Selbstbeteiligung vereinbart sein.

Bin ich beim Gebrauch von Schusswaffen versichert?

Der Gebrauch von Schusswaffen während der Jagd und daraus resultierende Sach- oder Personenschäden sind immer mitversichert. Auch zu Hause besteht Versicherungsschutz für deine Schusswaffe.

Du solltest allerdings darauf achten, ob deine Jagdhaftpflichtversicherung eine Klausel zum „Verzicht auf den Einwand des fehlenden Verschuldens“ hat. Diese Klausel greift, wenn durch Schusswaffen ein Personenschaden entstanden ist, der von dir zwar verursacht aber nicht verschuldet (du hast nicht fahrlässig gehandelt) worden ist.

Zum Beispiel durch einen von dir verursachten Querschläger. In diesem Fall bist du gesetzlich nicht zu Schadensersatz verpflichtet, obwohl ein Schaden entstanden ist. Mit der „Querschläger-Klausel“ kannst du gegenüber deiner Versicherung aber den Wunsch äußern, dass dieser Schaden trotzdem entschädigt werden soll. Bei der Gothaer ist auch dieser Fall abgedeckt.

Insbesondere Schadenersatzansprüche wegen Personenschäden durch den Gebrauch von Schusswaffen müssen durch die Jagdhaftpflicht gut abgesichert sein.
Insbesondere Schadenersatzansprüche wegen Personenschäden durch den Gebrauch von Schusswaffen müssen durch die Jagdhaftpflicht gut abgesichert sein.

Wer braucht eine Jagdhaftpflichtversicherung?

Folgender Personenkreis kann über eine Jagdhaftpflichtversicherung abgesichert werden:

  • Jäger

  • Berufsjäger

  • Jagdpächter

  • Jagdaufseher

  • Förster, Forstbeamte und Forstaufseher

  • Falkner

Neben dem eigentlichen Versicherungsnehmer sind in der Regel auch Personen mitversichert, die in irgendeiner Form im Jagdbetrieb tätig sind. Das können Personen sein, die z.B. den Jagdbetrieb leiten oder die Treiber bei einer Drückjagd sind.

Hunde sind in unbegrenzter
Anzahl versichert

Jagdlich brauchbare Hunde sind in unbegrenzter Anzahl – auch außerhalb der Jagd – versichert.

Forderungsausfall und Verzicht
auf fehlendes Verschulden

Mit weltweitem
Versicherungsschutz

Es gilt der Versicherungsschutz auch bei der Jagd
in anderen Ländern weltweit.

Hundehalter aufgepasst: Hundehaftpflicht inklusive!

Wenn du einen Jagdhund hast ist die Jagdhaftpflicht für dich besonders interessant. Denn bei den Top-Versicherern sind Jagdhunde nicht nur während der eigentlichen Jagdtätigkeit sondern auch darüber hinaus bei allen Hobby-Aktivitäten versichert.

Das heißt, wenn dein Jagdhund demnächst bei Freunden den Teppich zerfetzt (obwohl er gut erzogen ist), dann springt für diesen Schaden auch deine Jagdhaftpflichtversicherung ein, sofern sie Hunde mitversichert.

Ähnlich wie bei einer normalen Tierhaftpflichtversicherung sind in der Regel eine Vielzahl an denkbaren Schadensfällen abgedeckt. Wie zum Beispiel ungewollte Deckakte oder auch wenn andere auf deinen Hund aufpassen und es passiert etwas.

Schau dir die Infos zu deiner Jagdhaftpflichtversicherung genau an. Du kannst dir sehr wahrscheinlich eine zusätzliche Tierhaftpflichtversicherung sparen.

Dein Jagdhund ist bei den meisten Jagdversicherungen mitversichert. Sowohl während der Jagd als auch außerhalb
Dein Jagdhund ist bei den meisten Jagdversicherungen mitversichert. Sowohl während der Jagd als auch außerhalb

Allerding gibt es in der Regel ein paar Einschränkungen. So sind häufig nur eine Jagdhunderassen versichert und/oder Jagdhunde, die eine Brauchbarkeitsprüfung abgelegt haben oder allgemein die Anzahl an Hunden ist begrenzt.

Das Wichtigste: Einige Versicherer versichern Hunde ohne Einschränkung und unbegrenzt in der Jagdhaftpflicht mit. Es kann aber auch Einschränkungen geben.

Entweder in der Anzahl der Hunde, oder dass nur Jagdhunde, die auch jagdlich ausgebildet und geführt werden mitversichert sind. In der Regel werden dann auch Nachweise zu den abgelegten Brauchbarkeitsprüfungen verlangt.

Hier also genau hinschauen!

Was kostet eine Jagdhaftpflichtversicherung?

Die Preise für eine Jagdhaftpflicht sind unterschiedlich und hängen im Wesentlichen vom jeweiligen Leistungsumfang des Versicherers ab.

Die günstigsten Jagdversicherungen starten bei ca. 30€/ Jahr und können gerade für sehr hohe Deckungssummen hoch bis auf ca. 80 €/ Jahr gehen.

Eine Jagdhaftpflichtversicherung kannst du für 1 oder Jahre abschließen, je nachdem für welchen Jagdschein du dich entscheidest. Wenn du einen 3-Jahres-Jagdschein lösen möchtest, musst du auch direkt für 3 Jahre die Jagdhaftpflicht abschließen.

Jagdhaftpflicht wechseln

Versicherungswechsel sind erst nach Ablauf des jeweiligen Jagdschein-Zeitraums möglich. Wenn du einen 3-Jahres Schein gelöst hast, kannst du also erst zum Ende der Laufzeit kündigen bzw. wechseln.

Die Kündigungsfrist beträgt dabei 3 Monate zum neuen Jagdjahr (01.04.), also immer zum 31.12.

  • Versicherungsbestätigung sofort online ausdruckbar
  • Mehrfacher Testsieger
  • Erstklassiger Jagdhaftpflichtschutz
  • Hunde in unbegrenztere Anzahl versichert
  • Weltweiter Versicherungsschutz

Häufige Fragen – FAQ

Gilt eine Jagdhaftpflichtversicherung auch im Ausland?

Sind auch Schäden an meiner eigenen Ausrüstung versichert?

Mein Jagdhund hat noch keine Brauchbarkeit, ist er trotzdem mitversichert?

Warum sollte ich schon während der Jagdausbildung eine Jagdhaftpflichtversicherung abschließen?

Kann ich die Kosten für die Jagdhaftpflichtversicherung steuerlich absetzen?

Wie bekomme ich eine Versicherungsbestätigung?

Bilder: Unsplash